SAG Jahreskonferenz 2016 - Solidarität in Familie und Gesellschaft

27.01.2016 09:36

 

Wir laden Sie herzlich ein zur

Konferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde

mit dem Thema

Solidarität in Familie und Gesellschaft

vom 26.-28. Februar 2016

nach Prag zu kommen!

 
Das vorläufige Programm können sie gerne hier herunterladen.
 
 

Solidarität ist angesichts aktueller politischer wie gesellschaftlicher Entwicklungen ein hochaktuelles Thema in Tschechien und Deutschland. Solidarität ist heute nicht nur auf die Familie beschränkt, vielmehr hat sie einen ganzgesellschaftlichen Charakter. Nicht nur jeder einzelne lernt Solidarität, sondern auch die Gesellschaft als Ganzes. Welche Rolle hat die Familie als kleinste Zelle des menschlichen Zusammenlebens und wie wichtig ist sie für die ethische und wirtschaftliche Zukunft der Gesellschaft?

Mit diesen und weiteren Fragen will sich die Konferenz „Solidarität in Familie und Gesellschaft“ auseinandersetzen. Auf verschiedene Weise wollen wir den Zugang und die Situation von Solidarität in der Familie und der Gesellschaft in Tschechien und Deutschland vergleichen und gemeinsam reflektieren.

Die Vorträge und Diskussionen werden von kompetenten Referenten geleitet. Unserer Einladung sind beispielsweise bereits Ing. Libor Prudký und Doc. Ing. Aleš Opatrný von der Karlsuniversität Prag gefolgt. Sie werden sich mit Themen rund um Familie in der heutigen Zeit beschäftigen.

Neben den Vorträgen und Diskussionen, die die Themen unter soziologisch-politischen und theologisch-ethischen Gesichtspunkten beleuchten wollen, bieten wir am Samstag außerdem ein praxisnahes Nachmittagsprogramm mit dem Titel „Lebendige Solidarität – Solidarität in der Praxis“ an. Hier bekommen Teilnehmer unter anderem die Möglichkeit, Prag unter der Führung Obdachloser kennenzulernen und das Kolpinghaus in Prag-Bohnice, eine Asylunterkunft für Mütter mit Kindern zu besuchen.

Zusätzlich zu der theoretischen und praktischen Annäherung an das Konferenzthema bietet die Veranstaltung außerdem Raum für ein interessantes deutsch-tschechisches Zusammentreffen.

Die Konferenz wird zweisprachig und simultan gedolmetscht.

 

Finanzielle Unterstützung der Konferenz haben bereits zugesagt:

der Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds (Prag), die Konrad-Adenauer-Stiftung (Prag), das Sozialwerks der Ackermann-Gemeinde e.V. (München) und Renovabis (Freising)

 

Informationen zu Gebüren und Anmeldung entnehmen Sie bitte der vollständigen Einladung, die Sie hier zum Download finden.