Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung 2016 für Daniel Herman und Bernd Posselt

07.12.2016 13:51

Der deutsch-tschechische Kunstpreis wird alljährlich gemeinsam vom Adalbert Stifter Verein (München), der Brücke/Most-Stiftung, dem Collegium Bohemicum (Aussig/Ústí nad Labem), dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren und dem Internationalen Kulturverein pro arte vivendi (Berlin) an Persönlichkeiten verliehen, die sich für die Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen, für den Abbau von Vorurteilen und für die Verbesserung der Zusammenarbeit engagieren. Als Preise werden keine Geldbeträge, sondern Kunstwerke verliehen.

In diesem Jahr werden Daniel Herman, Kulturminister der Tschechischen Republik (Prag), und Bernd Posselt, Vertriebenenpolitiker, MdEP a.D. (München) ausgezeichnet. Die beiden Ehrenpreise gehen an Radek Fridrich, Schriftsteller (Děčín) und Alice Scholze, deutsch-tschechisches Familiennetzwerk (Berlin).

Die Preisverleihung findet am 12. Dezember 2016 in Sulzbach-Rosenberg (Bayern) statt.

Ansprechpartner für weitere Informationen: Peter Baumann.

 Pressemitteilung (PDF, 452 KB)