Menschen am Rande ist Thema des Symposium "Dialog in Mitte Europas" 2014

10.03.2014 15:04

Die Ackermann-Gemeinde und die Bernard Bolzano Gesellschaft laden gemeinsam mit der Stadt Brünn herzlich ein zum

XXIII. Brünner Symposium
„Dialog in der Mitte Europas“

mit dem Thema

„Menschen am Rande“

vom 11. bis 13. April 2014 in Brünn/Brno.

In Europa leben wir in einer der reichsten und stabilsten Regionen der Welt. Dennoch gibt es auch in unseren Ländern Menschen und Gruppen, die keinen Platz in unserer Gesellschaft haben und an den Rand gedrängt werden. Das diesjährige Brünner Symposium "Dialog in der Mitte Europas" will diese in die Mitte der Diskussionen stellen.

Zugleich beobachten wir bei uns, dass sich bis in die Mitte der Gesellschaften hinein Bürger von Minderheiten, die sozial schwach oder kulturell anders sind, bedroht fühlen. Politische Kräfte, die dies populistisch ausnutzen, finden große Resonanz. Was sagt dies über den Zustand unserer Demokratien aus?

Gemeinsam wollen wir diese Themen in Brünn diskutieren. Die verschiedenen historischen und gesellschaftlichen Erfahrungen in unseren Ländern werden dabei eine große Bereicherung sein. Diese werden insbesondere am Samstagnachmittag an verschiedenen Orten der Stadt zur Geltung kommen. Neben herausragenden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die vortragen oder im Rahmen der Podiumsdiskussionen auftreten werden, werden erneut Studenten ihre Siegerbeiträge aus dem europäischen Essaywettbewerb zum Konferenzthema präsentieren.

Sie sind auch in diesem Jahr herzlich eingeladen, sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen.

Wegen der notwendigen Planung bitten wir Sie sehr herzlich, Ihre Teilnahme bis zum 28. März 2014 mit dem beigelegten Blatt verbindlich anzu­melden.

 

Einladung in pdf.