Versöhnung 2016 - Projekt von SAG und Antikomplex

02.06.2016 12:30

Im Rahmen von der Versöhnung 2016 haben wir gemeinsam mit der Ackermann-Gemeinde und Antikomplex ein paar Aktivitäten vorbereitet, die im November 2016 in drei Ereignissen gipfeln werden - ein Konzert für deutsche und tschechische Zeitzeugen mit dem Titel „Konzert der Versöhnung“, begleitet von einer Kunstinstallation und einer deutsch-tschechischen Ausstellung mit dem Namen „Unter einem Dach“.

Das Konzert und die Kunstinstallation sollen das Publikum zur Reflexion der Vergangenheit anregen. Die Ausstellung wird dann die Beispiele der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit vorstellen und die Geschichten der befreundeten Familien, die von einem Haus zusammengeführt wurden und Interesse an der Region haben, wo die beiden Seiten verwurzelt sind. Die Ausstellung wird feierlich im Rahmen des Konzerts eröffnet und wird danach weiterhin für Interessierte angeboten. Sie soll als Wanderausstellung zur Verfügung stehen.

Das Jahr 2015 war das sogenannte Jahr der Versöhnung. Es wurden verschiedene Aktionen durchgeführt, die der Verbesserung der deutsch-tschechischen Beziehungen dienten. Wir möchten gerne an diese Aktionen anknüpfen und gleichzeitig das deutsch-tschechischen Gespräch mehr auf die Gegenwartrichten. Im Rahmen mehrerer miteinander verbundener Aktivitäten, die wir Versöhnung 2016 genannt haben, möchten wir Erfolgsgeschichten deutschtschechischer

Zusammenarbeit zeigen. Situationen, in denen die Vergangenheit Menschen nicht getrennt, sondern verbunden hat. Gemeinsam möchten wir darüber nachdenken, wie unsere Zusammenarbeit in der Zukunft aussehen kann. 

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Hanns-Seidel-Stiftung und des Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds.